COVID-19: Wie FAHRNER mit dem Corona-Virus umgeht.

Einschränkungen im geschäftlichen und privaten Umfeld bestimmen momentan unseren Alltag. Dennoch haben wir Möglichkeiten gefunden, unsere Leistungen in gewohnter Qualität aufrechtzuerhalten und zugleich unsere Kunden und Geschäftspartner sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Deren Gesundheit steht immer an erster Stelle. Aus diesem Grunde haben wir ein Hygieneund Präventionskonzept erarbeitet, welches uns dabei hilft, die Ansteckungsgefahr zu verringern.

  • Größtenteils finden unsere Besprechungen über Telefonkonferenzen und Online- Meetings statt.
  • Bei notwendigen Kundenbesuchen bitten wir um die Einhaltung unserer Hygienevorschriften, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (FFP-2), die Händedesinfektion und die Einhaltung von 1,5 m Mindestabstand.
  • Alle Besprechungszimmer sind mit Glastrennscheiben und CO² Warngeräten ausgestattet und alle 20-30 Minuten wird für Frischluftzufuhr gesorgt. Bitte wählen Sie dementsprechend Ihre Kleidung aus.
  • Unsere Mitarbeiter/innen sind in zwei Gruppen aufgeteilt, diese arbeiten abwechselnd im Büro oder Home-Office. Wir bitten um Verständnis, wenn die Erreichbarkeit einschränkt sein sollte.
  • Wir beachten die von der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung veröffentlichte Hygiene- und Verhaltensweisen .
  • Unter den bekannten Kontaktmöglichkeiten sind wir weiterhin für Sie da. Unsere Bürozentrale ist während der Öffnungszeiten besetzt und hilft Ihnen gerne weiter.
  • Die Situation ist für uns alle eine Herausforderung, die wir besonnen und souverän mit Solidarität meistern können.

Bleiben Sie gesund!

Ihre Klaus Fahrner Wohnkonzept GmbH